Mit „Post.“ getaggte Treffer aus Blaster-Blog

brief-scan-bearbeitet.jpg

Heute bekam ich sehr seltsame Werbung. Herr Ralph M. von der P. GmbH aus Mittenwalde hat sich sogar die Mühe gemacht, einen echten, per Hand unterschriebenen Werbe-Brief zu verschicken – anders als so manch anderer ominöser E-Mail-Spam!

Nur leider geht aus seinem Brief in keinster Weise hervor, was er denn überhaupt will:

Die P. GmbH geht neue Wege und startet durch. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Zukunft neu und innovativ gestalten.

Aha, toll, die Zukunft neu und innovativ gestalten. Wow! Ja, aber um was geht es denn?

Ich möchte Ihnen heute eine Zusammenarbeit unserer Unternehmen anbieten. Damit Sie davon optimal profitieren, ist es für mich unerlässlich mit Ihnen gemeinsam Details, Konditionen und Fakten zu besprechen und diese speziell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Das ist ja schön, Herr M. Ich hätte da sogar ein paar Bedürfnisse. Ein paar gute Entwickler werden Sie wahrscheinlich nicht zur Hand haben, fürs erste würde es aber auf ein wenig helfen, beim Aufräumen der Überreste der LederhosenSpankingKochlöffelFraktion zu helfen. Das geht sogar von zu Hause aus ...

Sollten Sie Interesse an einer Kooperation haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit mir in Verbundung zu setzen. Ich freue mich bereits jetzt sehr darauf, mit Ihnen persönlich in den nächsten Tagen über unser Angebot zu sprechen.

Hmmm, ich frage mich ja, ob in dem Brief irgendwas mit unsichtbarer Farbe geschrieben wurde, denn ich kann beim besten Willen kein konkretes Angebot entdecken. Herr M., machen wir es doch einfach so: sie säubern ein wenig den Blaster, und dann schaun wir mal weiter – ist das nicht eine gute Idee?

Leider ist aber zu befürchten, dass Herr M. uns nur komische Partnerprogramme der P. GmbH bzw. deren „Gewinnspiel-Service“ andrehen will. Daran habe ich nun aber wirklich keinen Bedarf.

 

Tags